ARBEITSGRUPPE WIRTSCHAFTSINGENIEURE

Herzlich Willkommen!

Liebe Mitglieder und Freunde der AG WiIng, liebe Studierende der TU Berlin,

die AG WiIng wird seit 35 Jahren von engagierten Studenten gestaltet, die ihre Ideen verwirklichen, Freundschaften knüpfen und vor allem wichtige Erfahrungen über das Studium hinaus sammeln.

Auf dieser Seite möchten wir euch über die AG sowie unsere Dachverbände, den VWI und ESTIEM, informieren.

Wir wünschen euch viel Vergnügen beim Durchstöbern unserer Homepage und ein erfolgreiches Wintersemester 2015/2016.

Eure AG WiIng

Gruppenbild der AG (Weihnachten 2015)

---

[ESTIEM] TIMES Semi-Final in Poznan

From 07th to 11th January our Berlin Team represented by Daniel, Hannah, Lukas and Mathias visited Poznan to participate at the TIMES semi final.
As a get together on the first evening we went to some pubs and got to know the Poznan student culture.
On the next two days we had to solve two case studies to the themes infrastructure service management in the UK and medical products in developing countries. It was very challenging but we had a lot of fun together and especially our team cohesion was very good.
After the cases we made a city tour through beautiful Poznan and on Saturday we travelled back to Berlin with a lot of impressions.
A huge thank you to Local Group Poznan for the great and professional organisation of this event!

---

[AG-WiIng] Accenture Rhetorik Workshop

Am Freitag dem 23. Oktober 2015 fand der Rhetorik Workshop von Accenture statt.
Die Tage davor waren wohl für alle Teilnehmer wie auf Weihnachten warten, man zählte regelrecht wie oft man noch schlafen muss, bis es endlich soweit sei. Den Höhepunkt fand die Aufregung in der Nacht davor. Wer kennt es nicht, man dreht und dreht sich, aber man will einfach keine Ruhe finden. Alle paar Minuten schaut man auf die Uhr und denkt, bald muss es doch soweit sein, aber dann die nüchterne Antwort des Weckers, dass gerade einmal zwei, drei Minuten vergangen sind.

Um so glücklicher und motivierter waren die Teilnehmer, als es endlich Freitag 9:00 Uhr war. Der Workshop begann mit einer kurzen Vorstellung des Unternehmens ‚Accenture‘. Danach begann dann endlich der so lang herbeigesehnte Rhetorik Workshop. Wir starteten mit der ersten kleinen Übung indem sich jeder kurz eine Minute selbst vorstellte.

Im Anschluss kam der erste kleine sehr anschauliche und gut verständliche Theorieblock. Darauf folgte die erste wirkliche Rhetorik Übung. Bei dieser stellten wir unseren liebsten Urlaubsort vor und erhielten anschließend ein individuelles Feedback.

Da eine solche Übung sehr hungrig macht, gab es im Anschluss ein Buffet.

Nach der Pause folgte der abschließende Theorieblock mit anschließender Übung. Diese war nun eine Gruppenpräsentation und lief analog zur ersten Übung ab zu einem bekannten Thema aus einem Modul des letzten Semesters.

Der krönende Abschluss dieses wunderbaren Tages stellte ein gemeinsames Essen im Restaurant ‚12 Apostel‘ dar. Dieses wurde freundlicherweise sogar komplett von Accenture übernommen.

---

[VWI] Fünfkampf und Ostgruppentreffen

Vom 05. bis 07.06.15 fanden der VWI Fünfkampf F.E.C.T.S. und das VWI Ostgruppentreffen in Berlin statt.
Am Freitag Mittag ging es los mit der Disziplin Technology. Ein rohes Ei sollte so verpackt werden, dass es unversehrt aus dem 5. Stock geworfen werden konnte. Zur Verfügung stand Tesafilm und eine Seite Flipchartpapier Im Anschluss gab es von ProWi einen Vortrag zum Thema Cold Calling und Sponsoring.
Am Samstag morgen ging es weiter mit Economy. Hier war die Aufgabe eine Fallstudie zum Thema Nutzenanalyse zu lösen. Die anschließenden Disziplinen fanden wegen des wunderschönen Wetters im Freien statt. Als erstes Sports, wo schnellst möglich ein Hindernis Parcour überwunden werden musste. Dann Fun, hier wurde zunächst das Allgemeinwissen geprüft um dann beim anschließenden Gummibärchen-Mehl-Tauchen Vorteile zu haben. Die letzte Disziplin Creativity musste auf dem Weg zum Tempelhofer Feld bewältigt werden. Jede Gruppe musste aus einer Zitrone alles herausholen, also so lange tauschen, um am Ende möglichst wertvolle, was jedoch nicht gleichbedeutend mit teursten, Dinge zu haben. Anschließend wurde auf dem Tempelhofer Feld gegrillt und die Sonne genossen.
Es war ein knappes Rennen, aus dem schließlich punktgleich Rostock und Dresden hervorgingen, die nun weiter ins Finale nach Landshut ziehen. Dritt platziert war Berlin und danach folgten Cottbus und Chemnitz.
Ein großes Dankeschön geht an die Jury nach Landshut, die immer alles genau im Blick hatte und viel Erfolg nach Rostock und Dresden in Landshut!

---

[AG-WiIng] Strategisches Wochenende im SoSe 15

Vom 29. bis zum 31. Mai 2015 fuhren 26 AG’ler, wie die letzten beiden Semester zum Strategischen Wochenende (StraWe) ins Berliner Umland. Zum Jubiläum ging es wieder an den schönen Glindowsee in Petzow. Neben viel Spaß hat uns auch eine Menge Arbeit erwartet, denn, entgegen aller anfänglichen Zweifel, haben sich auch diesmal die Arbeitsphasen wieder als sehr produktiv erwiesen. Während sich die einen mit der 35-jährigen Geschichte der AG, dokumentiert im damaligen Vereinsheft, beschäftigten, arbeiteten andere am Abendprogramm der HGV oder dichteten einen AG Song. Ergänzt wurde das StraWe durch ein Training von Daniel, VWI-Trainer aus Magdeburg, zum Thema Selbstmanagement, das sehr gut ankam. Deswegen vielen Dank noch mal an dieser Stelle! Daneben gab es natürlich auch noch ein entspanntes Abendprogramm. Auf dem Plan standen unter anderem ein Lagerfeuer, Grillen, mehr oder weniger freiwilliges Baden im See und vieles mehr.
Im Großen und Ganzen kann man sagen: Wir hatten ein super schönes Wochenende und möge das StraWe immer mehr zur Tradition in der AG werden!

---

[ESTIEM] Activity Weekend - Karneval der Kulturen

Vom 22. bis 25. Mai 2015 waren 12 ESTIEMer zu Gast in Berlin. Am Freitag trafen wir uns im Café Erdreich auf dem Campus, um in den Abend zu starten, bevor es weiter zu einer WG-Party im Wedding ging. Trotz der langen Nacht ging es bereits um 10 Uhr am nächsten Tag weiter zu einer Street Art Tour mit anschließendem Graffiti-Workshop, wo wir auch gelerntes umsetzen konnten . Auf dem Tempelhofer Feld folgte dann der Grillabend mit anschließender Berliner Partynacht. Mit dem Besuch des Flohmarktes am Mauerpark startete der Sonntag etwas ruhiger und ging über in den Karnevalumzug mit viel Tanz, Sonne und Spaß. Montag war der letzte Tag, vollgepackt mit Sightseeing. Besichtigung der Reichstagskuppel, dem Mahnmal für die ermordeten Juden in Europa, die Siegessäule usw. standen auf dem Programm. Das lange Wochenende wurde mit einem gemeinsamen Kochabend abgerundet.

---